Vereinslogo

Durch eine technische Störung ist derzeit eine Anmeldung in der Familiendatenbank nicht möglich. Im Forum ist das Erstellen neuer Beiträge nicht möglich.
Leider ist der Webmaster derzeit wegen Krankheit nur eingschränkt verfügbar.

Die von Ferdinand Friedrich Faber (1789-1858) angelegte Sammlung von Württembergischen Familienstiftungen ist eine insbesondere im 20. Jahrhundert intensiv genutzte Quelle für genealogische Daten. Die familiären Verbindungen innerhalb der württembergischen Führungsschicht  aus Pfarrern, Beamten und Kaufleuten und darüber hinaus zeigt viele Ahnengemeinschaften, auch mit Prominenten. Auch viele der Gründer unseres Vereins entstammen dieser Personengruppe, weshalb sie die Herausgabe unveröffentlichter Stiftungen vorantrieben, Die Daten im Faber sind nicht fehlerfrei, so dass der Verein bereits  1940/1941 einen Neudruck mit Berichtungen von Adolf Rentschler herausgab. Ein neuer Menüpunkt unter unseren Publikationen bietet eine Übersicht über die Stiftungen, die anlässlich der Genealogica online geht. Nach und nach sollen die vom Verein publizierten Hefte samt Nachträgen dort zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Derzeit nutzen wir noch Google Fonts. dadurvch wird Ihre IP-Adresse an Google übermittelt.